Infos zur Riester und Rürup Rente  
 
 
 

Altersvorsorge mit Riester Rente und Rürup Rente

Immer öfter hört man die Begriffe „Altersarmut“ und „Rentenloch“. Und das hängt mit der Tatsache zusammen, dass die Renten für die nächsten Generationen nicht mehr gesichert sind. Aus diesem Grund wird eine private oder eine betriebliche Altersvorsorge immer wichtiger für den Einzelnen. Nur dadurch ist garantiert, dass man im Rentenalter noch unbeschwert das Dasein genießen kann, ohne finanzielle Einbußen zu haben, wie es nur mit der gesetzlichen Rente der Fall wäre (Quelle: www.finanzberatung-versicherungsvergleiche.de/altersvorsorge.htm ). Die Ursachen für diese Situation ist die Altersstruktur der Bevölkerung, zu viele Rentner müssen von einem arbeitenden Menschen finanziert werden. Auch die rückläufigen Geburtenraten tragen zu der Situation bei.
Aufgrund dieser Situation auf dem deutschen Markt wurde die Altersversorgung geschaffen, die auf drei Säulen aufgebaut ist.

Die verschiedenen Säulen der Altersvorsorge

Die erste Säule ist die gesetzliche Vorsorge, d. h. die gesetzliche Rentenversicherung. Die Säule zwei bezeichnet die erwerbsbasierte Altersvorsorge, die zu der ersten Säule ergänzt werden kann. Die private Altersvorsorge ist die dritte Säule. Diese bezeichnet die eigenverantwortliche Ansparung von Kapital, um im Lebensalter davon profitieren zu können.
Und aus diesem Grund ist es jedem geraten, etwas für seine Altersversorgung zu tun, entweder in Form einer betrieblichen Altersvorsorge oder einer privaten Altersvorsorge. Seit 2002 hat jeder Arbeitnehmer einen gesetzlichen Anspruch auf die betriebliche Altersversorgung.

Als Möglichkeiten der privaten Altersversorgung eignen sich Lebensversicherungen oder die private Rentenversicherung. Private Rentenversicherungen zählen mitunter zu den beliebtesten Altersversorgungsprodukten. Die private Rentenversicherung wird auch für die Riesterrente benutzt. Die Riesterrente wird vom Staat entweder mit Steuerersparnissen oder Förderungen belohnt, so dass diese Art der Altersversorgung natürlich auch so beliebt ist (Quelle: http://www.krankenversicherung-private.net ).
Fondssparpläne, Aktienfonds-Sparpläne und Festgeldanlagen zählen auch zu den Möglichkeiten der privaten Altersversorgung.

Auch die Rürup Rente interessant

Was die Riester -Rente für die Angestellten und Arbeitnehmer ist, ist die Rürup-Rente, die auch Basisrente genannt wird,  für die Selbständigen und Freiberufler. Wie die Riesterrente auch, wird diese Art der Altersversorgung vom Staat gefördert ( Quelle: http://www.ruerup-riester-rente.net ). Natürlich sind auch Immobilien für die spätere Altersversorgung bestens geeignet.
Fazit ist, dass es für jeden Einzelnen wichtig ist, für seine Altersversorgung zu sorgen, um nicht selbst von der so genannten „Altersarmut“ betroffen zu sein. Eine genaue Bedarfsanalyse sollte man vor Abschluss eines Riester, Rürup oder anderen Altersvorsorge Produkt von einem erfahrenen Experten durchführen lassen. Nicht jeder Riester Vertrag ist günstig und nicht jede Rürup Rentenversicherung für jeden sinnvoll.

 

Quellen und Empfehlungen diese Seite: 
http://www.krankenversicherung-private.net/renten/ruerup_rente.htm
http://www.ruerup-riester-rente.net
http://www.krankenversicherung-private.net/renten/riester_rente.htm
http://www.finanzberatung-versicherungsvergleiche.de/altersvorsorge.htm